Philharmonie/Saalbau

Philharmonie/Saalbau

Seit seiner Eröffnung 1904 war der Essener Saalbau bereits Schauplatz bemerkenswerter musikalischer Darbietungen. So dirigierte Gustav Mahler hier 1906 die Uraufführung seiner 6. Sinfonie, 1913 folgte Max Reger mit der Uraufführung seiner Böcklin-Suite. 1943 kriegszerstört wurde der Saalbau 1946 bis 1954 als kulturelles und gastronomisches Zentrum wieder aufgebaut.

Seit 2004 steht die Essener Philharmonie als größtes Konzerthaus des Ruhrgebiets für glänzende Klassikkonzerte mit internationalen Stars, aber auch für zeitgenössische Werke, Jazz und Kammermusikalisches. Der Alfried Krupp Saal bietet bis zu 1.906 Konzertbesuchern Platz. Der gläserne „RWE-Pavillon“  ist auf der Parkseite als neuer Gebäudeteil hinzugekommen. Ein Festsaal und andere Räume im Stil der 1950er Jahre im erhaltetenen denkmalgeschützten Saaltrakt werden für Feiern, Konferenzen oder Präsentationen genutzt.

Adresse: Huyssenallee 53

Website aufrufen


... mehr Blau - Philharmonie/Saalbau: Programm am 8. Juni 2018

20:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Alfried Krupp Saal

O tempo, o ciel! – Italienische Madrigale bei Kerzenschein

Unter der Leitung des belgischen Dirigenten Philippe Herreweghe interpre­ tieren das Collegium Vocale Gent und das Hathor Consort Madrigale des Renaissance­Komponisten Orlando di Lasso in der Reihe »Alte Musik bei Kerzenschein«.

Karten erhältlich im TicketCenter der TuP, Tel.: 0201/81 22­200. Eintritt: 28 Euro

Alle Kulturpfadfest Orte

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Instagram

Immer up to date mit unserem Instagram-Account.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!