Kreuzeskirche und Weberplatz

Kreuzeskirche und Weberplatz

Die evangelische „Kreuzeskirche“ wurde 1896 durch den Berliner Architekten August Orth erbaut. Die mit zahlreichen Erkern, einem Querhaus und Chor ausgestattete Kirche entsprach auch im Innenraum wenig dem protestantischen Ritus und wurde daher spöttisch der „evangelische Arbeiterdom“ genannt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die 1896 eingeweihte Kreuzeskirche gemeinsam mit der alten Pauluskirche das religiöse und kulturelle Zuhause für 50.000 evangelische Christen in der Innenstadt.

Chor der Kreuzeskirche war bis zum Zweiten Weltkrieg der 1894 gegründete Essener Bachchor, der alle großen Oratorien aufführte. In den Kriegsjahren fand er eine neue Heimat an der Erlöserkirche. Nach 1945 wurde die Kreuzeskirche wieder aufgebaut. Ende der 1950er Jahre  entstand hier erneut ein kirchenmusikalisches Zentrum. Seit 1997  arbeitet das „Forum Kreuzeskirche“ an der  Begegnung von Glaube, Wissenschaft und Kunst, woran die Uni Essen, die Folkwang-Hochschule und das KWI mitwirken. Die Kreuzeskirche ist heute als denkmalgeschütztes Bauwerk der Angelpunkt für eine tiefgreifende städtebauliche Aufwertung der Essener City-Nord und die Anbindung des neuen Uni-Viertels an die Innenstadt.

Website aufrufen


... mehr Blau - Kreuzeskirche und Weberplatz: Programm am 8. Juni 2018

18:00 Uhr

Lieder von Himmel und Mee(h)r

Die meisten Mitglieder der Jugendkantorei singen schon seit vielen Jahren in der Auferstehungskirche. Angefangen als vierjährige Minispatzen, singen die Kinder in verschiedenen Kinderchorgruppen und schlüpfen beim jährli­chen Kindermusiktheater in kleine und große Rollen und wachsen über einen Jugendkantorei­-Vorchor in das Singen mehrstimmiger Werke hinein.

Das heutige Programm führt über himmlischen Lobpreis von Felix Mendels­sohn Bartholdy und Pablo Casals zu Höhenflügen »Fly with me« und »Cerf­volant« aus den Filmen »Wie im Himmel« und »Die Kinder des Monsieur Matthieu« und streift mit »Caresse sur l’océan« das Meer.

Christiane Wittekind (Klavier), Leitung: Stefanie Westerteicher

19:00 Uhr

Klaviermusik – nicht nur aus der Blütezeit der blauen Blume

Die Fachgruppe Klavier der Folkwang Musikschule der Stadt Essen musiziert.

20:15 Uhr

Orgelmusik

Reinhard Liedtke spielt Werke von Samuel Scheidt, Johann Sebastian Bach, Josef Rheinberger, Georg Thalben­Ball und Franz Wagner.

21:00 Uhr

2. Symphonie – Alexander Borodin und Summer Evening – Frederick Delius

mit dem Essener Jugend­ Symphonie­ Orchester, Leitung Tobias Liedtke

17:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Freiraum Weberplatz

Der Freiraum Weberplatz lädt dazu ein, auf das Grüne­Hauptstadt­Jahr zu­ rückzublicken und vor Ort zu verweilen. Lassen Sie sich überraschen.

Filmbeginn immer zur vollen Stunde.

Alle Kulturpfadfest Orte

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Instagram

Immer up to date mit unserem Instagram-Account.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!