Rückblick: Die BLAUPAUSE 2014 ließ sich nicht „umpusten“!

15. Juni 2014

Das Kulturpfadfest hat sich am Freitag, den 13., nicht „umpusten“ lassen – weder von Orkan „Ela“ mit seinen in der ganzen Stadt sichtbaren Folgen, noch vom Fußball-Sturm Holland-Spanien am Veranstaltungsabend selbst.

Am Tag danach zieht die künstlerische Leiterin Silke Seibel zufrieden Bilanz beim Blick auf das trotz Platzverlegung und schwieriger Verhältnisse komplett realisierte Programm und dankt den Aktiven: „Alle Künstler und alle am Programm Beteiligten hatten es nach Essen geschafft – auch wenn es für Einzelne fünf Stunden Zeit gebraucht hat, um von Düsseldorf nach Essen zu kommen.“

Kein Zugverkehr von und nach Essen, verstopfte Straßen und Autobahnen, eingeschränkter Dienst der EVAG – dies verlangte der Organisation wie auch dem Publikum einiges ab, um sich schließlich auf dem Pfad an der Kultur zu freuen.

Trotz der Unbilden gab es an Spielorten wie dem ChorForum, in der Alt-Katholischen Kirche und der Alten Synagoge volles Haus und im Museum Folkwang ausgebuchte Führungen.

Alle Veranstaltungen fanden ihren Platz. Zwei Spielorte unter freiem Himmel waren noch kurzfristig mit organisatorischer Hilfe der EMG/Essen Marketing ermöglicht worden. Rückblickend erwiesen sich die neuen Spielorte für die „geflüchteten“ Performance-Ensembles als motivierend und als eindrückliche Kulisse.

Die Performance von „PAErsche“ erschloss sich den „Umraum“ der gleichnamigen Kunstinstallation von Timm Ullrichs im Park am Glückaufhaus und TheaterTotal versetzte zu später Stunde den Burgplatz mit dem simplen Werkstoff Papier in einen wirbelnden, fiebrigen, flatternden „BlattrausSCH“. Der Sturm wurde hier nicht von aufeinander prallenden Luftmassen erzeugt, sondern von 30 weiß gekleideten AkteurInnen der Bochumer Theater-Community auf Zeit. Die „Totaler“ zeigten, wie man mit Choreografie und Körpereinsatz auch auf einer so weitläufigen Bühnefläche wie dem Burgplatz mit einfachsten technischen Mitteln und im Licht von nur drei Verfolger-Spots „Sturm“ erzeugen kann. Ein stimmig-rauschender Abschluss – bevor es vom Münster „zwölf“ schlug.

Kruessmannbild TT BlattrauSCH 2014 (47)

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!