Blaupause

Blaupause - 13.Juni 2014

Kulturpfadfest-Titel waren stets auch augenzwinkernde Hinweise für einen Leitbegriff hinter den zahlreichen Programmangeboten, mit denen sich einmal im Jahr die  30 Kulturinstitute längs des Essener Kulturpfades gemeinsam präsentieren.

Allein der Umstand, dass das dreizehnte Kulturpfadfest am Freitag, den 13. Juni stattfindet, mag Anlass zu Spekulationen und Ausflüge in die magische Welt der Zahlen geben und zur Suche nach geheimnisvollen Orten in der Stadt. Ebenso nimmt sich der Titel für die diesjährige Entdeckungsreise in Sachen Kultur aus: „Blaupause – was für ein rätselhaft-mehrdeutiger Begriff!

„Blaupausen“ waren und sind bis heute ganz trivial die Durchschriftblätter in Quittungsblöcken, Bestellungen und Lieferscheinen.

„Blaupausen“ waren früher (in grauer vordigitaler Zeit)  jene bettlakengroßen, nach Spiritus und Ammoniak riechenden Blätter, mit denen Konstruktionszeichnungen und Pläne im Maßstab 1:1 vervielfältigt wurden.

Spätestens seit Harry Potter und „Matrix“ steht die „Blaupause“ („Blueprint“) auch für den Begriff einer Parallelwelt, in der sich die diesseitige Welt fortsetzt – oder auch in ihrem Idealbild spiegelt.

Die „Blaupause“ als Themenstellung des Kulturpfadfests 2014 will nicht zuletzt die Frage aufwerfen und das Nachdenken darüber animieren, wie denn das Idealbild von „Stadt“ aussehen bzw. klingen könnte und wie es sich aktuell anhört. Dabei ist das akustische Stadterforschungsprojekt, das der Klangkünstler Frank Schulte bereits im Jahr 2011 hier in Essen begonnen hat  und das 2014 auf dem Fest präsentiert wird, der zentrale themenbezogene Beitrag.

Beim Kulturpfadfest Essen kooperiert das Kulturbüro der Stadt Essen mit den Kulturinstituten am Kulturpfad und in der Innenstadt.

Stadtklang //: Hörgeschichten – eine Verknüpfung von Orten in der Stadt

Das Projekt Stadtklang//: Hörgeschichten versuchte eine Klangverknüpfung mit dem Erleben von Orten zu erstellen.

Im Rahmen des Projektes befragte Frank Schulte Essener Bürger zu ihren Hörerfahrungen, die als Gesprächserzählungen aufgezeichnet wurden.
Daraus entwickelte der Künstler Essener Hörgeschichten als Hörspiel – das Ergebnis können sie hier hören:

Zudem entstand im Dialog mit den Essener Bürgern eine Klangkarte, die auch über die Projektphase hinaus online zugänglich und erfahrbar bleibt.

Die Ergebnisse des Projektes wurden im Rahmen vom Kulturpfadfest 2014 – in einer von Frank Schulte konzipierten Ausstellung im Forum für Kunst und Kultur präsentiert.

Webseite des Künstlers: www.soniq-ID.net

Blaupause Bildergalerie auf Flickr

Unsere Fotografen Volker Wiciok und Olaf Ziegler haben (fast) alles für uns festgehalten: Die Bilder vom diesjährigen Kulturpfadfest 2014 „Blaupause“ finden Sie auf Flickr.

kpf2014-flickr

Downloads

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Instagram

Immer up to date mit unserem Instagram-Account.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!