Das Blaue vom Himmel

Das Blaue vom Himmel - 28.Juni 2013

„Das Blaue vom Himmel“ ist 2013 das Motto mit dem das Essener Kulturpfadfest am 28. Juni in Kulturorten und Kirchen erneut zu den Sternen greift.

Genau zwischen Silvester und Weihnachten macht das Kulturbüro der Stadt Essen den Bürgern und Bürgerinnen und ihren Gästen ein Geschenk: das Kulturpfadfest, das in diesem Jahr das verheißungsvolle Motto „Das Blaue vom Himmel“ trägt. Dabei macht das Kulturbüro keineswegs falsche Versprechungen. Das Blaue vom Himmel meint das wahre Vergnügen einer lauen, blauen Sommernacht voller Musik, Tanz, Theater und schöner Bilder. Ein facettenreiches Programm mit 89 Einzelpunkten an 23 Spielstätten vom Museum Folkwang bis zu den Weststadthallen am Berliner Platz.

Führungen, Konzerte, Klangexperimente, Lichtinszenierungen, Performances, Interaktives Mitmachen, Tanzen, Orgelmeditation – der Reiz und die Besonderheit des Festes bestehen auch darin, dass es seine wachsende Fan-Gemeinde Jahr für Jahr zu einer sommerlichen Expedition durch die Stadt einlädt.

Die Kulturpfad-Flaneure treffen 2013 unter anderem auf die anar­chisch-virtuose 30köpfige Bläsertruppe der „Banda Metafisica“und das weltberühmte Krakauer Ensemble „Di Galitzyaner Klezmorim“, das als musikalische Botschafter Polens zu hören ist. Sie begegnen den Opernstars Jeffrey Dowd und Christina Clark auf der Jazz-Bühne im Aalto-Foyer und der gefeierten Sopranistin Katja Beer im ChorForum (ehem. St.Engelbert). Sie erleben im Forum Kunst und Architektur mit dem hochtalentierten jungen „Ensemble Ruhr“ Kammermusik in ­einer Lichtinstallation und blicken auf dem Essener Burgplatz mit der Lichtkünstlerin Rona Rangsch quer über den Atlantik.

Fünfzig freundliche ruhrVOLUNTEERs als Fremdenführer, ein randvolles 24seitiges Programm-Booklet und eine dynamische, smartphone-taugliche Website kulturpfadfest werden bei der Orientierung helfen. Was wann wo läuft, lässt sich mit allen Funktionen auch mobil abfragen, auswählen, kommentieren.

Zum zweiten Mal können die Besucher 2013 kostenlos auf Shuttle-Busse der Essener Verkehrs- AG zurückgreifen  – schließlich sind die Wege im Laufe der Jahre ein bisschen weiter geworden.
Von 17 Uhr bis Mitternacht ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen bis auf wenige Ausnahmen (Kino, Theater, Philharmonie) frei.

Für das Fest kooperiert das Kulturbüro der Stadt Essen mit den Kulturinstituten am Kulturpfad und der Innenstadt.

Das Kulturpfadfest wird  ermöglicht durch die RWE Deutschland AG als Hauptsponsor und die Sponsoren PWC/Price­waterhouseCoopers und Sparda-Bank West, Essen. Unterstützer sind die Stiftung Mercator und die Essener Verkehrs AG/EVAG. Medienpartner des Kulturpfadfests 2013 sind Coolibri und pub‘licity-Werbung/CityCards, Bochum und 72dpi, Essen (webdesign).

Downloads

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!