Ruhe vor dem Sturm

Ruhe vor dem Sturm - 19.Juni 2009

Nur wenige Monate vor dem Start in das Kulturhauptstadtjahr wird sich das Kulturpfadfest 2009 mit einem umfangreichen Programm entlang des Kulturpfades präsentieren.

In gespannter Erwartung des Jahres 2010 werden die rund sechzig Programmpunkte des achten Kulturpfadfestes mit einem leisen Prickeln die Vorfreude steigern, aber auch die Kraft der Ruhe vermitteln. Künstlerische Beiträge wie z.B. das Maskenspiel Un acte de balance in der Theaterpassage und die Tanzperformance von Henrietta Horn in der Alt-katholischen Friedenskirche können ohne Worte überzeugen. In der Marktkirche zieht leise Musik das Publikum in ihren Bann.

Im Dom und in der neu eröffneten Schatzkammer schaffen Chor- und Orgelmusik abwechselnd mit Führungen zu den Kleinoden der dortigen Kunst ruhige und doch mitreißende Momente.

Die Volkshochschule tanzt – mal ruhig, mal stürmisch. Zahlreiche Programmpunkte präsentieren Tanz aus aller Welt und die Jazzdisco lädt sogar zum Mittanzen ein. Die Lichtburg wird einen stürmischen Überraschungsfilm zum Thema zeigen. Weltliteratur am frühen Abend mit Effi Briest und spät in der Nacht eine der großen Nu-Jazz Formationen Europas, Brenda Boykin und Club des Belugas,ermöglichen intensive künstlerische Erfahrungen im Grillo Theater.

Sabine Osthoff und Wolfram Boelzle werden am Willy-Brandt-Platz mit Texten von Heine, Rilke u.a. die Stürme der Liebe und der Seele erkunden. Am RWE-Turm wird die Reihe Jazz am Turm mit einem Konzert der Korona Jazzbar fortgesetzt.

Im Aalto-Theater plaudert der Star-Choreograph Roland Petit leise mit dem Ballettdirektor Ben Van Cauwenbergh auf dem legendären Blauen Sofa, während Kinder auf die Reise mit dem Atemzug gehen können.

Den Mittelpunkt des Kulturpfades und des Festes bildet der Stadtgarten; dort regen Hörstationen zum Lauschen an und Fotografen zeigen ihr Bild der Kulturhauptstadt, durch die sie sehenden Auges gegangen sind. Gleich mit zwei Inszenierungen präsentiert sich das Schauspiel Essen im Stadtgarten auf Augenhöhe mit den Besucherinnen und Besuchern. Zum zweiten Mal dichten die Slampoeten im Grünen und eine mobile Bar durchquert den Garten. Die jungen Schauspieler vom TheaterTotal aus Bochum werden auch in diesem Jahr mit ihrer Performance auf der großen Wiese überraschen und faszinieren. DieErlöserkirche bietet bewegende und ruhige Orgelklänge.

Die Fotoausstellung von Manfred Vollmer thematisiert den Strukturwandel des Ruhrgebietes, während Künstler der RUHR.2010 GmbH mit Guerilla-Aktionen, die zum Tanzen und Singen auffordern, auf das nächste Jahr neugierig machen. Doch bevor der große Sturm losbricht, soll das achte Kulturpfadfest ein Ereignis sein, das mit sanften Tönen, fließenden Bewegungen und zarten Begegnungen überzeugen kann.

Die teilnehmenden Institutionen und Künstler werden sich zu einem beein-
druckenden Bild der vorhandenen Kulturlandschaft vereinen und den Besucherinnen und Besuchern mit diesem „Stillleben“ Lust zum genauen Hinschauen und -hören machen.

Die Gourmetmeile „Essen… verwöhnt“ wird, in erneuter Kooperation, das Programm mit feinen kulinarischen Kostbarkeiten bereichern.

Downloads

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!