Im siebten Himmel

Im siebten Himmel - 20.Juni 2008

Zum siebten Mal läutet das Kulturpfadfest die erste Sommernacht des Jahres in Essen ein.

Die diesjährigen Programmbeiträge beziehen sich auf den „Siebten Himmel“ und spielen assoziativ mit dem Thema. Mit Psalmlesungen in der Marktkirche holt Matthias Pape die Sterne vom Himmel. Himmlische Inspirationen sind in den Bildern dreier Künstlerinnen in der Friedenskirche zu entdecken. Jazz begleitet die Besucher der Alten Synagoge auf einen Trip in den Himmel. Die Volkshochschule klopft mit zahlreichen Programmpunkten an die Himmelspforte während im Dom nicht nur der siebenarmigen Leuchter gen Himmel weist. In der Lichtburg sieht man den „Himmel über Berlin“ und kann mit der „raumzeitmaschine“ direkt ins experimentelle All gelangen. Das Grillo Theater träumt erst „Blütenträume“, bevor Jochen Malmsheimer in den kabarettistischen Himmel des Humors entführt.

Im Umkreis des Willy-Brandt-Platzes versucht Erich Füllgrabe, die Rückseite des Mondes zu finden. Die Schauspielerin Sabine Osthoff beleuchtet literarisch die Schattenseite des Himmels, während ein zeitreisender Reporter in „Orange 7“ in Interviews mit dem Publikum das „Himmelblaue“ diskutiert. Vor dem RWE-Turm wird mit dem Quartett „Auf Wolke sax“ die Reihe „Jazz am Turm“ fortgesetzt.

Der Stadtgarten wird erneut zum Mittelpunkt des Festes. Zahlreiche Darbietungen laden zum Verweilen ein. Beim Slamers Corner versprechen die Slampoeten mehr als nur das Blaue vom Himmel. Die „white lounge“ wird mit fortschreitender Nacht in eine atmosphärische „Videosphäre“ verwandelt, und mit Einbruch der Dunkelheit funkeln die Lichter und Tänzer der Lichtoper „Korona“ um den Stadtgartenteich. Auf der neuen Außenbühne im Stadtgarten präsentieren u.a. das GOP Varieté, das Schauspiel Essen, das Filmstudio und Ensembles des Aalto-Theaters spezielle Programmpunkte zum Thema. Führungen begleiten die Besucher zu den Skulpturen und über den Kulturpfad.

Die Philharmonie läd zum Sinfoniekonzert und die RUHR.2010 präsentiert den neusten Stand der Kulturhauptstadtplanungen. „Voice art“ und die Performance des „Theater Total“ lassen das Publikum in der Erlöserkirche „hinundweg“ schmelzen.

Das Museum Folkwang überrascht mit einem himmlischen Mix aus Musik-Performance, klassischen Führungsangeboten und Lesungen u.a. zu „Hans Wurstens Hochzeit“.

Die Gourmetmeile „Essen … verwöhnt“ sorgt auch in diesem Jahr für hohen Genuss und himmlische Tröpfchen.

Wir wünschen allen Besuchern, dass Sie das diesjährige Kulturpfadfest mit allen sieben Sinnen genießen.

Downloads

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!