Dom, Domschatz, St. Johann

Dom, Domschatz, St. Johann

Dom und Domschatz stehen für die über 1150-jährige Geschichte Essens, die hier mit der Gründung des freiweltlichen Essener Frauenstifts des hl. Altfrid um 850 ihren Anfang nahm. Das Essener Münster ist die Bischofskirche des Bistums Essen, des sogenannten „Ruhrbistums“. Die den Heiligen Cosmas und Damian sowie der Jungfrau Maria geweihte Kirche, die seit der Bistumsgründung auch oft Essener Dom genannt wird, steht am Burgplatz in der östlichen Innenstadt.

Das Gotteshaus war die Kirche des Damenstifts Essen, um das sich die Stadt Essen entwickelte. Die heutige Kirche, die nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde, ist eine nach 1275 errichtete gotische Hallenkirche aus hellem Sandstein. Das oktogonale Westwerk und die Krypta sind erhaltene Teile des ottonischen Vorgängerbaus. Dem Münster ist nördlich ein Kreuzgang angeschlossen. Zu seinen bedeutendsten Kunstschätzen zählt die Goldene Madonna, die älteste vollplastische Marienfigur nördlich der Alpen. (Quelle: wikipedia.de)

Die Ruhe und Würde, die von der ehemaligen Stiftskirche  mit Krypta und Kreuzgang ausgehen, aber auch von den eindrucksvollen Goldschmiedewerken des neben Aachen, Köln und Paderborn wichtigsten westdeutschen Kirchenschatzes, bieten Gelegenheit für ein Innehalten in der Betriebsamkeit der Essener Innenstadt.

Adresse: Burgplatz

Website aufrufen

…ins Blaue - Dom, Domschatz, St. Johann Programm am 10. Juni 2016

An diesem Abend sind die Westempore und die Krypten im Dom dauerhaft zugänglich.

17:00 Uhr und 20:00 Uhr Domschatz, Führung

Ein Blick ins himmlische Jerusalem – Das Otto-Mathilden-Kreuz

17:30 Uhr Dom, Führung

Farbenrausch – Die Fenster der Domkirche

18:00 Uhr und 20:30 Uhr Domschatz, Führung

Unter dem Schutz der Heiligen

Die Stifts-, Dom- und Stadtpatrone Cosmas und Damian

18:30 Uhr Dom, Führung

Auf leisen Sohlen in die Großstadtidylle – Der Kreuzgang am Essener Dom

19:00 Uhr und 21:30 Uhr Domschatz, Führung

Gold, Gelb und Blau – Das Prunkschwert des Domschatzes im Essener Stadtwappen

19:00 Uhr Anbetungskirche St. Johann, Führung

Essen anno 1525 – Führung zu den Altargemälden von Barthel Bruyn mit der ältesten Ansicht der Stadt Essen

19:30 Uhr und 21:00 Uhr Dom, Führung

Blaue Augen – göttlicher Weitblick – Die Goldene Madonna

21:30 Uhr Dom, Führung

Franz Kardinal Hengsbach – der erste Ruhrbischof

Seine Grabstätte, sein Denkmal, seine Bischofsinsignien

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!