BLAUPAUSE – Performance, Experiment und Improvisation

8. Juni 2014

TheaterTotal_Blattrausch_02

Das „Größte“ kommt als Meldung zuerst: TheaterTotal ist auch in diesem Jahr wieder dabei, wenn auf dem Kulturpfad Essen gesungen, gespielt und getanzt wird! Das Bochumer Theaterprojekt, in dem Jahr für Jahr junge Menschen für mehrere Monate zusammen leben und das Theatermachen lernen, hat auf dem Kulturpfadfest seit Anbeginn eine treue und wachsende Fangemeinde erspielt. 2014 erwartet uns im Stadtgarten eine sinnliche Performance mit dem noch immer faszinierenden Werkstoff Papier: „Ein unbeschriebenes Blatt hat tausend Formen, ja Musik in sich. Es wird mit rauschendem Tanz und viel Humor zu einer Welt voller Figuren mit verborgenen Freuden und Sehnsüchten.“ Der BlattrauSCH“ von dreißig jungen Performancekünstlern mit Rahmen, Pinseln und Farbe ist inspiriert vom berühmten Zeichner und Karikaturisten Saul Steinberg, der sich in genial-einfachen, immer neuen Formen mit dem Papier und dem Zeichnen selbst auseinandersetzte.

Spontaneität und Interaktion in der großen Gruppe lässt auch das Aktionslabor PAErsche in seiner Performance „Interval °3“ mit Gästen desPerformance Art Bergen (PAB) Netzwerks bei einer Erkundung des Stadtgartens erwarten (Treffpunkt Terrasse RWE-Pavillon 19:00 Uhr) – erstmals zu Gast beim Kulturpfadfest.

PAErsche wurde 2010 gegründet und wird von etwa 30 KünstlerInnen aus den Regionen Rheinland/Ruhrgebiet und Nachbarländern wie Belgien, Niederlande und Österreich getragen wird. Es verbindet als Netzwerk unterschiedlichste KünstlerInnen, kulturelle Plattformen und mediale Organisationen in der Performance-Kunst. Die KünstlerInnen intervenieren temporär. Das Spektrum der Auftrittsorte reicht von Museen, Galerien und Theatern über den öffentlichen, urbanen, wie auch im ländlichen Raum.

Eine neue Dimension erfährt dramaturgisch sogar der Bus-Shuttleservice der EVAG beim Kulturpfadfest. Bisher dienten die im Rahmen ihrer Mobilitätspartnerschaft eingesetzten gelben EVAG-Busse allein dem Transport von Gästen am Pfad der Blauen Steine. 2014 werden sie erstmals selbst zum Spielort des Programms. Ein Ensemble aus Akteuren zwischen 20-80 Jahren geht auf Tuchfühlung mit dem Kulturpfad-Publikum und konfrontiert die Mitreisenden mit der Kraft von Poesie und Empörung, wie sie sich im (Über-) Lebenswerk des deutsch-jüdischen Philosophen, französischen Diplomaten und Résistance-Kämpfers Stéphane Hessel (1917-2013) verkörperte.

Hessel, 1948 einer der Mitautoren der UN-Charta der Menschenrechte, war überzeugt, dass die schlimmste aller Haltungen die Gleichgültigkeit sei. Noch mit 93 Jahren schrieb er den Aufruf „Empört euch!“, dessen Auflage sich schnell der Millionengrenze näherte. Hessels Biografie mit 88 klassischen Gedichten der französischen, englischen und deutschen Literatur, die er im KZ ums Überleben willen auswendig gelernt hatte, inspirierte den Regisseur Manfred Kerklau zu einem spartenübergreifenden Projekt mit der Essener Choreografin Annelise Soglio. Es wurde zuerst in Münster realisiert und wird für das Kulturpfadfest nun in einer mobilen Version adaptiert.

3_Franzisca

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!