Anarchisch-virtuoses Gebläse: „Banda Metafisica“ und die Talking Horns

19. Juni 2013

Virtuose Blasmusik mit einem Hang zur anarchischen Komik ist eine Kunstform, die zum Kulturpfadfest ebenso gut passt wie die stille Meditation im Dom. In diesem Jahr begrüßt uns an mehreren Stellen (u.a. im Stadtgarten an den „Großen Geistern“ und im Hof des Hauptsponsors RWE Deutschland AG an der Kruppstraße) ein druckvolles 30köpfiges Bläserensemble.Impression Susafon

 

 

In den Klängen der in Düsseldorf ansässigen „Banda Metafisica“ des Komponisten Nicolao Valiensi spiegelt sich dieTradition der italienischen „Bande“ wider,  jener Blasmusikkapellen, die bis heute noch landauf, landab das populäre Musikleben Italiens prägen und für den Soundtrack des Lebens in den ländlichen Regionen sorgen. Sie begleiten Prozessionen und Patronatsfeste und sind bei Festen ebenso wenig wegzudenken wie bei Beerdigungen. Die Genres reichen von getragener Prozessionsmusik über leichtfüßige Märsche und populäres toskanisches Liedgut bis hin zum cantabile italienischer Opern-Arien. Dabei verleugnen die virtuosen „Metafisici“ ihr Fundament im Jazz und der freien Improvisation nicht und rücken dem traditionellen Material ungehemmt zu Leibe.
Zum Stammpersonal auf dem Kulturpfad gehört mit den Talking Horns ein Bläserquartett der besonderen Art, das sich nicht nur durch ein rasend schnell gespieltes Sousafon auszeichnet, sondern das sich gerade in Straßen- und Ambient-Konzerten wie auf dem Kulturpfad immer wieder neu definiert. Ihr Selbstverständnis passt nur zu gut in das Pfad-Konzept. Das aparte Erlebnis, musikalische Tiefe ohne Verstärker, Pixel, Pomp und Videoclips zu erreichen, gedeiht besonders in guter akustischer Umgebung: Daher auch der Hang, wohlklingende Räume aufzuspüren. Und manches Museum, Industriegebäude oder Burggemäuer wird so zum Konzertsaal.

Sponsoren

Wir bedanken uns auch in diesem Jahr bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern.

Instagram

Immer up to date mit unserem Instagram-Account.

Flickr

Umfangreiches Bildmaterial von den Festen finden Sie in unserem Archiv auf Flickr.

Facebook

Das Kulturpfadfest Essen gibt es auch auf Facebook. Abonnieren Sie unsere Facebok-Seite!